A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | Q | P | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle

Franz Josef Wiegelmann

Portrait

6. September 1949

 

Franz Josef Wiegelmann wurde 1949 in Hamm/ Westfalen geboren. Nach dem Abschluss einer kaufmännischen Ausbildung arbeitete er zunächst als Bürokaufmann in Unna. 1970 Eintritt in die Bundeswehr; Ausbildung zum Offizier und Verwendung als Personal- und Presseoffizier. Seit seinem Ausscheiden aus der Bundeswehr 2003 widmet er sich neben der Archivierung verstärkt auch der Auswertung seines historischen Pressearchivs, das nahezu 120.000 Flugschriften, Zeitungen und Zeitschriften vom 15. Jahrhundert bis heute sowie Graphiken, Bilder und Dokumente aus der Geschichte des Pressewesens versammelt. In den vergangenen Jahren hat er Teile seiner Sammlung einer breiteren Öffentlichkeit in themengebundenen Sachbüchern und Ausstellungen präsentiert. Darüber hinaus verfasst er Aufsätze und hält Vorträge zu pressegeschichtlichen Themen. Franz Josef Wiegelmann ist verheiratet und lebt mit seiner Familie in Siegburg.

Weitere Veröffentlichungen:

  • »Goethe und Zelter. Stationen einer außergewöhnlichen Freundschaft«, in: Rückert-Studien, Band XIX: »Friedrich Rückert und die Musik. Tradition — Transformation — Konvergenz«, S. 13-50.

Franz Josef Wiegelmann steht für Vorträge zur Verfügung, u.a. zu folgenden Themen:

  • Angelika Kauffmann. Die Malerin und Muse von Rom
  • Carl Wigand Maximilian Jacobi – Mediziner, Publizist und Menschenfreund
  • Friedrich Rückert und die Musik. Tradition — Transformation — Konvergenz
  • Goethe und Moritz Daniel Oppenheim
  • Goethe und Zelter – Lebensstationen einer außergewöhnlichen Freundschaft
  • Judentum und Antisemitismus in der Publizistik aus sieben Jahrhunderten
Cover
Band XIII
Joseph Süß Oppenheimer - Die Geschichte eines zweifachen Mordes
Erscheinungsjahr: 2017, 1. Auflage
Ausstattung: ca. 48 Seiten, Rückenstichheftung
ISBN: 978-3-945426-15-9
6,00€